Erstellt am 06. April 2014, 10:04

Kriegsmaterial entdeckt. Kriegsmaterial wurde am Samstag im Brunnenschacht eines Hauses in Hannsersdorf und in einem Waldstück in Oberwart sowie in einem Wald bei Kaisersteinbruch (Bezirk Neusiedl/See) aufgefunden.

Kriegsmaterial  |  NOEN, LPD Burgenland
An drei verschiedenen Orten sind am Samstag Kriegsrelikte im Burgenland gefunden worden. In einem Wald in der Nähe von Kaisersteinbruch (Bezirk Neusiedl am See) entdeckte ein Holzarbeiter eine Werfergranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Geschoß lag frei auf dem Waldboden, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Sonntag.

Ebenfalls aus dem Zweiten Weltkrieg dürften 50 Stück Munitionsteile stammen, die ein Mann im Brunnenschacht seines Hauses in Hannersdorf (Bezirk Oberwart) entdeckte. Der Hausbesitzer brachte die Kriegsrelikte persönlich mit dem Auto zur Polizei.

Weitere 20 verwitterte Patronen entdeckte ein 70-jähriger Mann in einem kürzlich erworbenen Waldstück bei Oberwart. Es dürfte sich laut Polizei dabei um Gewehrmunition für antike Schusswaffen handeln. Alle aufgefundenen Kriegsrelikte wurden vom Entminungsdienst entsorgt.