Erstellt am 17. Mai 2011, 13:42

Leiche an der Grenze zwischen Burgenland und Steiermark gefunden. Im steirisch-burgenländischen Grenzfluss Pinka ist am Montagabend eine männliche Leiche gefunden worden, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Dienstag bestätigte.

 |  NOEN
Ob der Mann eines natürlichen Todes gestorben ist oder einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel, soll eine Obduktion klären. Das Ergebnis dürfte am Nachmittag vorliegen.

 Eine Frau war am Montagabend als Passagierin mit einem Autobus entlang des Flusses gefahren, als ihr ein "ungewöhnlicher Gegenstand" im Fluss auffiel. Sie hielt wenig später selbst noch einmal Nachschau und erkannte dabei, dass es sich um einen toten Menschen handelte. Nachdem sie Alarm geschlagen hatte, wurde der leblose Körper von Polizei und der Feuerwehr Pinggau im oststeirischen Bezirk Hartberg geborgen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Mann zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein, er hatte keine Ausweispapiere bei sich