Erstellt am 24. September 2012, 15:30

Machen Sie einen Ausflug zu den Nachbarn. Das neue Tourismusportal www.tourcentrope.eu bietet Ihnen neue Anregungen, welche Sie auch in Regionen der Nachbarstaaten führen.

 |  NOEN
Die Organisation Slovenský dom Centrope verbindet Regionen Mitteleuropas mit der Absicht, den Tourismus zu fördern. Auch zu diesem Zweck entstand das Portal www.tourcentrope.eu , welches über 160 einzigartige Ausflugstipps, 60 Kulturveranstaltungen und vor allem 44 Radrouten quer durch die gesamte Region bietet. Auf dem Portal finden Sie Charakteristiken der bekanntesten internationalen Radrouten, die die Region Centrope durchqueren und interessante Orte verbinden, an denen der Besucher Wissen, Gastronomie, Kultur, Vergnügen oder auch Sportaktivitäten erleben kann. Welche Möglichkeiten bieten sich für Sie an?

Donau – Neusiedler See – Seewinkel
Der Radweg B26 Donau – Nationalpark Neusiedler See führt durch den nördlichen Teil des Burgenlands von Edelstal bis nach Halbturn. Diese überwiegend steigungslose Route führt entlang der Grenze zur Slowakei und zu Ungarn, durch ein Gebiet, dass im entscheidenden Maße von der Leitha beeinflusst ist und vor allem durch seine kulturhistorische Vielfalt bezaubert. Ihrer besonderen Aufmerksamkeit empfehlen wir das Kellerviertel Edelstal oder das Barockschloss Halbturn.

Thermenradweg
Der EuroVelo 9 ist Bestandteil des europäischen Fernradwegnetzes und verbindet die Ostsee mit der Adria. Auf der Route von Gdansk nach Pula führt er auf einem Abschnitt rund 18 km durch Niederösterreich. Der Weg beginnt im angenehmen Weinviertel, verläuft weiter durch Wien, danach erwartet Sie ein angenehmer Abschnitt durch eine Thermenregion und zum Schluss eine etwas anspruchsvollere Steigung auf den Gipfel des Wechselgebirges.
Von Wien-Inzersdorf erstreckt sich Eurovelo 9 entlang der bekannten Weinbauorte Guntramsdorf, Gumpoldskirchen, Baden und Bad Vöslau. Noch davor, kurz hinter Laxenburg, trifft diese Rote auf den Wiener Neustädter Kanal. Im 19. Jahrhundert wurden auf diesem künstlichen Wasserlauf Holz, Kohle und Ziegel transportiert. Von den ursprünglich 50 Schleusen sind einige bis heute erhalten. Ab Gumpoldskirchen eröffnet sich eine herrliche Aussicht auf die hügeligen Ausläufer des Wiener Walds mit ihren malerischen Weinbergen.

Rotweinradweg
Was wäre ein Besuch des Burgenlands ohne einen Tropfen Wein? Verdienen Sie sich diesen auf dem Rotweinradweg mit seinen kurzen und steilen Steigungen. In der Vinothek Deutschkreutz bieten mehr als 30 der besten Weinbauern 120 verschiedene Weine zur Verkostung und auch zum Verkauf. Außerdem können Sie auf dem Weg Neckenmarkt und ein Weinbaumuseum besuchen. [Werbung]