Erstellt am 12. August 2014, 11:17

von APA/Red

Mehr Geburten im ersten Halbjahr. In Österreich ist die Zahl der Geburten im ersten Halbjahr im Vergleich zu diesem Zeitraum des Vorjahres um 3,9 Prozent gestiegen. Laut Statistik Österreich kamen von Jänner bis Juni 1.420 Babys mehr auf die Welt als im ersten Halbjahr 2013.

 |  NOEN, BIlderBox

Nur im Burgenland war die Geburtenrate heuer rückläufig (minus 0,8 Prozent), hieß es in einer Mitteilung vom Dienstag.

In den vergangenen zwölf Monaten (Juli 2013 bis Juni 2014) war die vorläufige Summe der in Österreich zur Welt gekommenen Mädchen und Buben mit 79.523 um 2.390 (plus 3,1 Prozent) höher als in der vorangegangenen Zwölfmonatsperiode (Juli 2012 bis Juni 2013: 77.133). Die "Unehelichenquote" blieb im Zwölfmonatsabstand unverändert bei 41,5 Prozent.

Von Jänner bis Juni 2014 wurden insbesondere in Oberösterreich (plus 8,1 Prozent), in Salzburg (plus 7,7 Prozent) und in Vorarlberg (plus sechs Prozent) mehr Geburten registriert. Unterdurchschnittlich steigende Geburtenzahlen wurden in Niederösterreich (plus 3,8 Prozent), in Wien (+3,7 Prozent), in der Steiermark (plus ein Prozent), in Tirol (plus 0,7 Prozent) und in Kärnten (+0,4 Prozent) festgestellt.