Erstellt am 22. Januar 2013, 09:48

Misshandeltes Baby: Anklage in den nächsten Wochen. Im Misshandlungsfall eines Babys aus dem Bezirk Güssing, bei dem im September schwere Verletzungen entdeckt worden waren, könnte es in den nächsten Wochen bereits eine Anklage gegen die Eltern geben.

 |  NOEN, Erwin Wodicka
Wolfgang Swoboda, Leiter der Staatsanwaltschaft Eisenstadt (StA) bestätigte am Dienstag einen dementsprechenden Bericht des "Kurier". Einige Gutachten seien noch ausständig, dennoch rechne man mit einem baldigen Abschluss, so Swoboda.

Für die Mutter des Babys ist die Untersuchungshaft erneut um zwei Monate verlängert worden. Der Vater befindet sich ebenfalls in U-Haft. Die jungen Eltern des damals zwei Monate alten Mädchens wurden nach einer Untersuchung des Säuglings festgenommen. Ärzte hatten damals zahlreiche Blutergüsse und Knochenbrüche entdeckt. Bisher haben die beiden die Misshandlungs-Vorwürfe abgestritten, hieß es von der StA.