Erstellt am 19. März 2012, 11:06

Mit Diebesgut überladener Kastenwagen gestoppt. Einen mit Diebesgut überladenen Kastenwagen haben Polizisten am Sonntag im Burgenland aus dem Verkehr gezogen.

 |  NOEN
In dem Fahrzeug mit britischem Kennzeichen fanden die Beamten - hinter Matratzen, Decken und Reifen versteckt - ein über eine Tonne schweres Stromaggregat, einen Kompressor und andere Arbeitsgeräte. Der Lenker, ein 45-jähriger Rumäne, wurde wegen Verdachts der Hehlerei angezeigt, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Montag.

Die Polizisten hatten den Transporter auf einem Parkplatz der Ostautobahn (A4) im Bezirk Neusiedl am See gestoppt. Der Fahrer besaß für die Ladung keine Rechnung und konnte auch nicht nachweisen, dass sie rechtmäßig in seinem Besitz war. Anhand von Firmenaufklebern fanden die Ermittler heraus, dass die Geräte Anfang März einem französischen Unternehmen gestohlen worden waren.

Beim Ausladen des Stromaggregats - es war etwa drei Meter lang sowie jeweils rund eineinhalb Meter hoch bzw. breit - mussten die Polizisten einen Stapler zu Hilfe nehmen, so ein Beamter. Der Rumäne wurde vorläufig festgenommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft angezeigt. Danach durfte er seine Reise fortsetzen.