Erstellt am 01. Dezember 2010, 13:44

Mutmaßliche Bankomatdiebe in der Steiermark festgenommen. Laut Medienberichten gibt es in der Steiermark eine Spur zu den Bankomat-Dieben, die in den letzten Monaten mehrere Diebstähle verübten. Mehrere Männer wurden festgenommen.

NOEN, Wodicka
DNA-Spuren, die an einem Tatort in Niederösterreich sichergestellt worden waren, brachten die Ermittler auf die Spur , berichtet der ORF Niederöstererich.

15 Tatorte in Niederösterreich
Seit Februar wurden in Österreich 21 Bankomat-Diebstähle bekannt. 13 Mal gelang es den Tätern, Bargeld zu stehlen, in acht Fällen blieb es beim Versuch. 15 Tatorte lagen in Niederösterreich, drei im Burgenland, zwei in Oberösterreich und einer in der Steiermark. Bei einem "Bankomat-Gipfel" am Dienstag in St. Pölten, an dem Vertreter von Polizei, Wirtschaftskammer und Banken teilnahmen, wurde unter anderem weitere bauliche Maßnahmen vereinbart, die den Tätern das Herausreißen der Geldautomaten erschweren sollen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass zumindest vier Tätergruppen am Werk sind. Zahlreiche Diebstähle wurden auch im EU-Ausland verübt - in den Niederlanden sind rund 60 Fälle bekannt, in Tschechien 50 und in der Slowakei 40.