Erstellt am 18. August 2014, 08:03

Vier Verletzte bei Verkehrsunfällen. Durch Verkehrsunfälle im Burgenland am Sonntag wurden vier Personen verletzt. Am meisten zu tun gab es für die Rettungskräfte im Bezirk Oberpullendorf.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at
Dort verunglückten ein Pkw-Lenker, ein Motorradfahrer und eine Fußgängerin, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Der 75-jährige Autofahrer war in Richtung Oberpullendorf unterwegs. Beim Kreisverkehr an der Abfahrt der S31 kam der Mann mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Böschung. Der Lenker erlitt schwere Verletzungen, ein Notarzthubschrauber flog ihn ins Krankenhaus Oberpullendorf. Zur Bergung waren die Feuerwehren Oberpullendorf und Steinberg alarmiert worden.

Ebenfalls im Mittelburgenland übersah eine 83-jährige Autofahrerin beim Zurückschieben während des Ausparkens eine 84-jährige Frau, die gerade die Straße überqueren wollte. Der Wagen erfasste die Fußgängerin mit dem Heck, die Verletzte wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Auf einem Güterweg von Draßmarkt in Richtung Oberrabnitz stieß ein 37-Jähriger mit seinem Motorrad in einer Rechtskurve mit dem Pkw eines 23-Jährigen zusammen. Der verletzte Biker wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt ebenfalls ins Spital nach Oberpullendorf gebracht.

Nach einem Unfall auf der B57 in Rauchwart mussten auch die Einsatzkräfte im Bezirk Güssing ausrücken. Ein 75-Jähriger wollte mit seinem Wagen einen 55-jährigen Mopedlenker überholen. Dabei berührten sich die Fahrzeuge seitlich. Das Moped stieß gegen einen Leitpflock, der Lenker wurde in den Straßengraben geschleudert. Der Notarzthubschrauber flog den Mann ins Krankenhaus Oberwart.