Erstellt am 06. April 2011, 16:53

ÖFB-Frauen-Teamchef Ernst Weber ist tot. Eine Woche nach dem Ableben der Judokämpferin Claudia Heill trauert Österreichs Sportfamilie abermals um ein Mitglied. Ernst Weber, aktueller Fußball-Teamchef des Frauen-Nationalteams und von ÖFB-Nachwuchsauswahlen, ist tot.

 |  NOEN
Der Niederösterreicher kam am Mittwoch unter tragischen Umständen im Alter von 62 Jahren ums Leben. Weber hinterlässt seine Frau Gabi und einen Sohn.

"Wir sind alle fassungslos und erschüttert. Ernst Weber war nicht nur ein fachlich profunder Trainer unseres Verbandes, sondern darüber hinaus auch durch seinen vorbildhaften Charakter uns seine stets offene und freundliche Art gerade menschlich ein Vorbild für uns alle. Im Namen der gesamten österreichischen Fußballfamilie ist es mir ein Anlegen, seinen Angehörigen unser aller aufrichtiges Beileid auszusprechen", sagte ÖFB-Präsident Leo Windtner in seiner ersten Reaktion.

STECKBRIEF ERNST WEBER:
Geburtsdatum: 5. Oktober 1948
Geburtsort: Krumbach
Familienstand: verheiratet mit Gabi, ein Sohn

Laufbahn als Spieler: SC Brunn, Mödling, Guntramsdorf,
Großengersdorf#

Karriere als Club-Trainer: Nachwuchs-Leistungszentrum Südstadt
(1981-84), Admira Wacker U21 (1984-85), SC Eisenstadt (1985-86),
Kremser SC (1987-88/Meister 2. Division, Cupsieger), Admira Wacker
(1988-90/Vizemeister 1988/89, Stadthallensieger 1989, Cupfinale
1989), LASK (September-Oktober 1990), Kremser SC (1991/Aufstieg in
die 1. Division), Vorwärts Steyr (1992), Austria Wien
(1993-1995/Co-Trainer unter Josef Hickersberger und Egon Coordes),
Braunau (1995-1996)

Karriere als ÖFB-Trainer: U21-Teamchef (1996-1999), danach bis
zuletzt Frauen- und U19-Mädchen-Teamchef sowie Betreuer diverser
Burschen-Nachwuchs-Auswahlen (u.a. 3. Platz bei U17-EM 2003)