Erstellt am 02. Februar 2015, 19:39

Lkw verlor nach Unfall 300 Liter Diesel. Im Burgenland hat am Montag ein Sattelschlepper nach einem Verkehrsunfall rund 300 Liter Diesel verloren.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Der von einem 60-jährigen Ungarn gelenkte Lkw kam zu Mittag bei Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) von der Ostautobahn (A4) ab und schlitterte in den Straßengraben, berichtete die Polizei.

Bei dem Unfall wurde der Tank beschädigt, Dieseltreibstoff trat aus und gelangte ins Erdreich. Der Sattelschlepper soll laut Polizei am Dienstag geborgen werden. Erst danach könne das kontaminierte Erdreich abgetragen und ordnungsgemäß entsorgt werden. Die Unfallstelle ist nach Angaben der Exekutive ohne Behinderung passierbar.