Erstellt am 24. Oktober 2014, 10:00

Drei Fahrzeuge aus Garage gestohlen. Unbekannte Täter haben in den vergangenen Tagen in eine Garage in Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) eingebrochen und daraus ein Quad, ein Elektromoped sowie ein Elektroauto gestohlen.

Bilderbox.com
Die Kriminellen sollen die Sperrvorrichtung der Garage manipuliert haben, um in das Objekt zu gelangen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland (LPD) am Freitag.

Zwei Einbrüche im Südburgenland

Auch in Pinkafeld (Bezirk Oberwart) kam es vor kurzem zu Einbrüchen. Die Täter nutzten laut Exekutive scheinbar die Dämmerungszeit, um in zwei Häuser einzudringen. Bei einem Haus zwängten sie ein Fenster auf, durchsuchten anschließend Wohn- und Schlafzimmer und ließen aus einer Schmuckkassette den Inhalt mitgehen.

Im zweiten Objekt gelangten die Einbrecher durch ein gekipptes Kellerfenster in das Haus. Da der Türschlüssel zu den Wohnräumen steckte, konnten sie auch in diesem Fall mit Schmuck und Geld fliehen.

Streifentätigkeit wurde verstärkt

Die Polizei rät in Hinblick auf Dämmerungseinbrüche zu Vorkehrungen wie etwa eine Alarmanlage oder einer günstigen Zeitschaltuhr, die, auch wenn niemand zu Hause ist, für ein beleuchtetes Heim nützlich ist. Außerdem solle man nicht wegschauen, wenn man in der Wohngegend oder im Wohnhaus verdächtige Wahrnehmungen mache.

"Teilen Sie uns Ihre Beobachtungen mit, egal ob sich Personen in auffälliger Weise dort aufhalten, wo sie offensichtlich nicht hingehören, oder Sie den begründeten Eindruck haben, dass Fahrzeuge dazu benützt werden, um Einbruchsobjekte auszukundschaften", so die Exekutive.

Im Burgenland habe man die Streifentätigkeit verstärkt und setze zu den Funkwägen auch Zivilstreifen ein. Dennoch sei die Mithilfe der Bevölkerung enorm wichtig. "Bitte richten Sie jeden für Sie eventuell noch so unbedeutenden Hinweis an die nächste Polizeiinspektion. Bei Gefahr im Verzug können Sie selbstverständlich Ihre Anzeige über Notruf 133 erstatten", teilte die LPD in einer Aussendung mit.