Erstellt am 08. Juni 2014, 15:15

von NÖN Redaktion

Pilgerin aus Bachbett geborgen. Ein Sturz einer 45-jähgrigen Burgenländerin über ein Brückengeländer überschattete eine Wallfahrt in Kaumberg im Triestingtal (Niederösterreich, Bezirk Lilienfeld).

 |  NOEN, ÖAMTC
Eine 45-jähgrige Burgenländerin wurde bei einem Sturz über ein Brückengeländer schwer verletzt. Zu ihrer Versorgung wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber gerufen.
Die Pilgerin hatte sich bei einer Trinkpause an ein Brückengeländer gelehnt. Das morsche Holz gab allerdings unvermutet nach, und die Burgenländerin stürzte rund 6 Meter in den darunter fließenden Spiegelbach ab. Ihr Begleiter alarmierte unverzüglich die Rettung.

Mit einem mobilen Feuerwehrkran konnte die schwer verletzte Wanderin aus dem Bachbett geborgen werden. Die Crew des zur Hilfe gerufenen ÖAMTC-Notarzthubschraubers führte noch am Unglücksort die Erstversorgung durch, und flog die schwer Verletzte anschließend ins Krankenhaus nach St. Pölten.