Erstellt am 08. Dezember 2010, 19:09

Polizei kontrollierte im Burgenland 876 Lenker - Ein Führerschein weg. 16 Patrouillen der Landesverkehrsabteilung sind am Dienstagnachmittag zu einer weiteren burgenlandweiten Schwerpunktaktion in der Vorweihnachtszeit ausgerückt.

 |  NOEN
Bis heute, Mittwoch, 2.00 Uhr wurden 876 Autofahrer angehalten und kontrolliert, zog das Landespolizeikommando in einer Aussendung Bilanz. 368 Mal führten Beamte Alkovortests durch, 23 Mal kam der Alkomat zum Einsatz, fünf Tests ergaben eine Alkoholisierung.

Der höchste Alkoholgehalt in der Atemluft wurde bei einem Lenker mit 0,62 Milligramm pro Liter gemessen (umgerechnet etwa 1,24 Promille Blutalkohol, Anm.). Die Polizei stellte bei der Aktion auch 24 Organstrafverfügungen aus, 119 Anzeigen wurden erstattet. Wegen mangelnder Verkehrssicherheit wurden bei einem Fahrzeug die Kennzeichen abgenommen.

"Besonders erfreulich" sei aus Sicht der Exekutive, dass im Zuge dieser angekündigten Kontrollen nur einem Lenker der Führerschein abgenommen werden musste. Die Polizei nahm diesmal vor allem den Verkehr zwischen den Ortschaften unter die Lupe. Aber auch auf Bundesstraßen und bei Autobahnabfahrten wurde kontrolliert.