Erstellt am 13. April 2014, 11:30

Polizei nahm zehn Führerscheine ab. Eisenstadt / Im Burgenland sind in der Nacht auf Sonntag 58 Polizisten zu einer landesweiten Verkehrs-Schwerpunktaktion ausgerückt. Dabei gingen ihnen elf Alkolenker ins Netz, von denen zehn an Ort und Stelle ihren Führerschein abgeben mussten.

 |  NOEN, www.BilderBox.com

Der höchste Alkoholwert - 1,9 Promille - wurde bei einem 27-Jährigen gemessen, der in Eisenstadt laut Polizei einen Unfall mit Sachschaden verursacht hatte.

800 Autofahrer kontrolliert

Die Gesetzeshüter kontrollierten rund 800 Autofahrer und führten 403 Alkotests durch. Die Beamten zeigten 110 Lenker an und stellten 150 Organstrafverfügungen aus. In Mattersburg stoppten Polizisten einen Motorradfahrer, der mit 96 km/h durch das Stadtgebiet raste. Auch ihn erwartet nun eine Anzeige, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland.