Erstellt am 05. Februar 2015, 10:51

von APA Red

Polizei störte beim Cannabis-Gießen. Burgenländische Suchtgiftermittler haben gestern, Mittwoch, zwei Männer beim Gießen der ihrer Cannabispflanzen in einer Wohnung in Wien-Liesing "gestört".

Die Beamten stellten bei der Hausdurchsuchung Suchtmittel im Straßenverkaufswert von 20.000 Euro sicher, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Donnerstag. Das Duo wurde angezeigt.

Die Männer im Alter von 27 und 33 Jahren hatten in ihrer Anlage 65 Pflanzen gezogen. Außerdem wurden weitere leer stehende Aufzuchtvorrichtungen sowie geringe Mengen an Suchtgift und Utensilien zur Herstellung und Konsumierung im gesamten Wohnbereich gefunden.

Die Verdächtigen sollen auch Kontakte ins Südburgenland haben, hieß es von der Polizei.