Erstellt am 25. Juni 2011, 17:36

Radfahrer bei Zusammenstoß mit Pkw im Burgenland schwer verletzt. Zwei Verletzte haben Verkehrsunfälle am Samstagvormittag im Burgenland gefordert.

 |  NOEN
 Bei Kukmirn (Bezirk Güssing) wurde ein Radfahrer aus Wien von einem Pkw erfasst. Im Mittelburgenland wollte eine 31-jährige Lenkerin Rehen auf der Fahrbahn ausweichen und überschlug sich mit ihrem Pkw.

Zu dem Unfall im Südburgenland kam es gegen 10.00 Uhr. Ein 35-jähriger Burgenländer, der nach Rehgraben unterwegs war, wollte laut Sicherheitsdirektion Burgenland mit seinem Pkw an einer Kreuzung abbiegen. Dabei übersah er einen 68-jährigen Pensionisten aus Wien, der mit dem Fahrrad in die Gegenrichtung unterwegs war. Das Auto touchierte den Radfahrer, der 68-Jährige kam dabei zu Sturz. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht.

Zwei Rehen, die Fahrbahn querten, wollte eine 31-jährige Burgenländerin auf der B61 im Bezirk Oberpullendorf ausweichen. Die Frau, die von Unterloisdorf in Richtung Unterpullendorf unterwegs war, verriss ihren Wagen, der sich daraufhin mehrmals überschlug. Ein Notarztwagen brachte die Verletzte ins Krankenhaus Oberpullendorf. Der total beschädigte Pkw wurde von der Feuerwehr geborgen.