Erstellt am 22. Oktober 2014, 09:13

von Freiwillige Feuerwehr

Regen- und Sturmeinsätze im Burgenland. Im Burgenland haben der starke Regen und der Sturm in der Nacht auf heute, Mittwoch, für einige Feuerwehreinsätze gesorgt.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)

Sowohl im Norden, etwa in Parndorf und Neusiedl am See sowie in Bad Sauerbrunn, als auch im Landessüden, in Markt Allhau, Unterwart bis nach Kalch, rückten die Einsatzkräfte aus, so eine Sprecherin der Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ). Verletzt wurde niemand.

"Es war nicht so dramatisch", schilderte die Sprecherin der LSZ. Insgesamt wurden neun Feuerwehren wegen umgestürzter Bäume und Pumparbeiten alarmiert. "Aktuell sind die Feuerwehren in Bad Sauerbrunn und Neudörfl (Bezirk Mattersburg) wegen eines technischen Einsatzes unterwegs." Pumparbeiten standen in Deutsch Schützen (Bezirk Oberwart), Eberau, Güttenbach (Bezirk Güssing), und in Heiligenkreuz (Bezirk Jennersdorf) an.

Straßensperre nach Überflutungen

Am Mittwoch-Morgen musste die Landesstraße L256 zwischen den Gemeinden Krottendorf und Kalch (Bezirk Jennersdorf) wegen Straßenüberflutungen aufgrund der anhaltenden Regenfälle gesperrt werden.

Auch der Grenzübergang Kalch/Serdica war betroffen. Dieser Grenzübergang ist nach wie vor für den gesamten Verkehr gesperrt.