Erstellt am 13. März 2014, 08:38

Rotes Kreuz Burgenland erhält Ö3-Verkehrsaward. Am Mittwoch, dem 12. März 2014, wurden in Wien die Ö3-Verkehrsawards für das Jahr 2013 vergeben.

v.l.n.r.: Rettungsdienstleiter Hans-Peter Polzer, Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner, Geschäftsführerin Tanja Haberler-König, Geschäftsführer Thomas Wallner  |  NOEN, zVg (Ö3)
Das Rote Burgenland erhielt dabei den Award in der Kategorie „Rettungsdienst“.
 
Seit 36 Jahren liefert der Ö3-Verkehrsservice erfolgreich einen umfassenden Überblick über Österreichs Straßen. 1.200.000 - so viele Verkehrsmeldungen gehen jährlich „on air“.

Täglich gibt es rund um die Uhr 48mal den schnellsten Verkehrsservice Österreichs, jeweils zur vollen und zur halben Stunde. In dringenden Fällen informiert Ö3 auch zwischendurch. Nur die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten ermöglicht dabei ein hohes Ausmaß an Verkehrssicherheit.
 
Die Verkehrssicherheits-Awards werden von Hitradio Ö3 in 6 Kategorien vergeben. In der Kategorie „Rettung“ ging der Preis an das Rote Kreuz Burgenland.

Kategorie: Rettung

Preisträger: Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Burgenland

18. Jänner 2013: Schneechaos im Burgenland. Orkanartige Stürme und Schneeverwehungen legen den Verkehr auf der B50 lahm. Zwischen Eisenstadt und Schützen stecken dutzende Autofahrer bis zu fünf Stunden lang in den meterhohen Schneemassen fest, darunter ein Bus mit Schulkindern. Das Rote Kreuz Burgenland handelt sofort und versorgt die Eingeschlossenen mit Decken und heißem Tee.

Am 16. März 2013 ziehen heftige Winterstürme durch unser Nachbarland Ungarn. Auf der Autobahn zwischen Nickelsdorf und Budapest sind 10.000 Menschen in ihren Fahrzeugen gefangen. Das Rote Kreuz organisiert einen Hilfskonvoi. An vorderster Front dabei sind ein Kriseninterventionsteam und 45 Mitarbeiter der Bezirksleitstellen Eisenstadt, Neusiedl, Mattersburg und Oberpullendorf. Durch den sofortigen grenzüberschreitenden Einsatz können alle Eingeschlossenen gerettet werden.

Jubiläum für Ö3

Bei der Verleihung des 13. Ö3-Verkehrsawards wurde ein Jubiläum gefeiert: 20 Jahre Ö3ver! Waren es im Gründungsjahr 1994 nur ein paar hundert Ö3verinnen und Ö3ver, so sind es heute schon 31.000. Das gibt Hitradio Ö3 – und in der Folge auch den Einsatzorganisationen – immer ein aktuelles und gutes Bild über die Situation vor Ort und trägt so wesentlich zur Verkehrssicherheit bei.