Erstellt am 25. Dezember 2010, 10:48

Ruhiger Heiliger Abend für Einsatzkräfte. Einen ruhigen Heiligen Abend haben gestern, Freitag, die burgenländischen Einsatzkräfte erlebt.

 |  NOEN
Die Feuerwehren mussten "lediglich" zu jeweils einem Kaminbrand in den Bezirken Mattersburg und Jennersdorf ausrücken, berichtete ein Sprecher der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland der APA. Verletzt wurde niemand. Auch für Rettung und Notarzt gab es "Gott sei Dank nichts Aufregendes", hieß es weiter.

In Bad Sauerbrunn (Bezirk Mattersburg) bemerkte eine Familie am Nachmittag starken Rauchgeruch. Durch Überhitzung des Kamins dürfte nach Angaben der Sicherheitsdirektion Burgenland die Dämmung gerissen sein und die Verkleidung Feuer gefangen haben. Der Versuch den Brand selbst zu löschen scheiterte. Die Florianijünger der Feuerwehren aus Bad Sauerbrunn und Mattersburg konnten das Feuer unter Kontrolle bringen.

Bereits am Vormittag kam es laut LSZ in Rudersdorf (Bezirk Jennersdorf) ebenfalls zu einem Kaminbrand. Nähere Details waren zunächst nicht bekannt.