Erstellt am 08. Januar 2016, 08:59

von LPD Burgenland

Schon wieder Mann mit Nacktaufnahmen erpresst!. Erneut wurde ein Burgenländer mit der Veröffentlichung von Nacktaufnahmen erpresst. Diesmal erwischte es einen Mann aus dem Landessüden: Eine Unbekannte hatte den 48-Jährigen via Facebook verleitet, sich vor seiner Web-Cam auszuziehen.

Mit einer Freundschaftsanfrage auf Facebook fing alles an...  |  NOEN, APA (Hochmuth)
Der 48-Jährige erhielt am 6. Jänner auf Facebook eine Freundschaftsanfrage einer Unbekannten. Er nahm sie an und erhielt daraufhin ein Nacktvideo der Frau. Dazu forderte diese ihn auf, sich ebenfalls auszuziehen.

Genau das tat der Mann – und wurde aufgefordert, 15.000 Euro zu bezahlen. Ansonsten würden die Aufnahmen veröffentlicht. Der Südburgenländer einigte sich mit dem Erpresser auf 630 Euro, die er auf ein Konto in der Elfenbeinküste überwies.

Am Tag danach meldete sich der Erpresser erneut. Diesmal sollte der 48-Jährige für die Löschung des Videos bezahlen. Er überwies weitere 840 Euro, worauf sein Gegenüber noch einmal 2.000 Euro forderte. Daraufhin erstattete er Anzeige.

BVZ.at hatte über die letzten Fälle berichtet: