Erstellt am 21. August 2011, 10:10

Schwerverletzte bei Motorradunfällen. In der Oststeiermark hatte am Samstagabend ein 39 Jahre alter Burgenländer mit seinem Motorrad seine ebenfalls mit einer Maschine vor ihm fahrende Ehefrau überholt und war gegen einen entgegenkommenden Pkw geprallt.

 |  NOEN
Am Samstag um 17.35 Uhr war der 39 Jahre alter Motorradfahrer aus Deutsch Kaltenbrunn im Bezirk Jennersdorf (Burgenland) mit seinem Motorrad von St. Kind kommend in Richtung Söchau unterwegs. Bei dem Überholmanöver geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Auto eines 48 Jahre alten Söchauers zusammen. Der Biker wurde dabei schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen.

Ebenfalls am Samstagabend fuhr ein 70 Jahre alter Mann aus Miesbach im gleichnamigen Landkreis in Südbayern mit seiner Maschine in Richtung Bruck/Mur. Dabei streifte er in Arndorf aus noch unbekannter Ursache u.a. einen Bakken und einen Zaun, verlor die Kontrolle über das Motorrad und prallte auf das Metalltor eines Gartens. Der schwer verletzte Bayer wurde von Passanten entdeckt, die die Rettungskräfte alarmierten. Er wurde mit einem Notarztwagen in das LKH Bruck/Mur eingeliefert.