Erstellt am 04. Oktober 2014, 16:02

von Michael Pekovics

Probealarm zu Mittag. Heute, Samstag (4. Oktober), findet wieder der bundesweite Zivilschutz-Probealarm statt. Zwischen 12.00 und 12.45 Uhr werden nach dem Signal ´Sirenenprobe´ die drei Zivilschutzsignale ´Warnung´, ´Alarm´, und ´Entwarnung´ ausgestrahlt.

 |  NOEN, BilderBox
8.203 Sirenen in Österreich sind am Samstag im Rahmen eines Zivilschutz-Probealarms auf ihre Funktionstüchtigkeit getestet worden, 99,72 Prozent funktionierten einwandfrei. Das berichtete das Innenministerium. Zwischen 12.00 und 12.45 Uhr wurden nach dem Signal "Sirenenprobe" die drei Zivilschutzsignale "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" ausgestrahlt.

Der Probealarm diente der Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, zugleich soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden. Keine Ausfälle gab es im Burgenland, Bestwerte wurden auch aus Oberösterreich (einen Ausfall bei 1.430 Sirenen), aus Niederösterreich (drei Ausfälle bei 2.450 Sirenen) und Tirol (zwei Ausfälle bei 963 Sirenen) gemeldet.

Allgemein lagen die Ausfälle in den Bundesländern bei lediglich 0,28 Prozent (2013 bei 0,32 Prozent). Notwendige Wartungs-und Reparaturarbeiten werden unmittelbar in die Wege geleitet, hieß es aus dem Ministerium.

Die Bedeutung der Signale


x  |  NOEN, siz.cc
Klicken Sie auf die Grafik, um sie in voller Auflösung zu betrachten.

Die Bedeutung der Signale:

Sirenenprobe:
15 Sekunden

Warnung:
Drei Minuten gleich bleibender Dauerton
Herannahende Gefahr! Radio- oder Fernsehgeräte (ORF) bzw. Internet (www.ORF.at) einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten.

Alarm:
Eine Minute auf- und abschwellender Heulton. Gefahr!
Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder Fernsehen bzw. Internet durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.

Entwarnung:
Eine Minute gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahr!
Weitere Hinweise über Radio und Fernsehen bzw. Internet beachten.