Erstellt am 16. November 2012, 15:51

Soko Ost nahm bei Schwerpunkteinsatz 18 Personen fest. In der Nacht auf Freitag hat es in Wien, in Niederösterreich und im Burgenland eine bundesländerübergreifende Soko Ost-Schwerpunktaktion mit rund 200 Polizisten gegeben.

 |  NOEN, BilderBox
Unterstützt wurden die österreichischen Beamten von Kollegen aus Ungarn und der Slowakei. Dabei wurden im grenznahen Bereich "gemischte Streifen" eingesetzt. In den beiden Nachbarländern fanden zeitgleich ebenfalls Schwerpunktaktionen statt, hieß es in einer Aussendung der seit 2009 tätigen Sonderkommission.

Bei dem Einsatz wurden fünf Verdächtige nach Einbrüchen, drei nach Kfz-Diebstählen und zwei aufgrund eines Haftbefehls festgenommen. Ebenso gab es acht vorläufige Festnahmen wegen illegaler Migration. Dabei konnten fünf gestohlene Fahrzeuge und diverses Diebesgut sichergestellt werden. In allen drei Bundesländern gab es insgesamt über 40.000 Kontroll- und Fahndungstätigkeiten der Polizei.