Erstellt am 17. Januar 2013, 13:02

Sperre der ungarischen Autobahn M1 verlängert. Die Sperre der ungarischen Autobahn M1 ab der Grenze in Nickelsdorf im Bezirk Neusiedl am See in Fahrtrichtung Budapest ist Donnerstagmittag aufgrund der Schneemassen bis 16.00 Uhr verlängert worden.

Das teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit. Behinderungen gab es laut Exekutive auch auf der Ostautobahn (A4).

Im Bereich des Grenzübergangs hatte sich ein Rückstau gebildet. Die Parkplätze an der A4 waren zu Mittag offensichtlich ausgelastet. Lkw wurden auf dem Pannenstreifen angehalten. Auch Pkw-Lenker waren zunächst erheblich betroffen: Eine Durchfahrt für Autofahrer auf der A4 "ist derzeit nicht möglich", hieß es in einer Aussendung.

Im Burgenland waren die Feuerwehren bis Mittag zu an die Hundert Einsätzen ausgerückt. "Die Zahl erhöht sich jetzt laufend", teilte die Feuerwehralarmzentrale in Eisenstadt mit. Die Palette umfasste vor allem Bergungen - von Pkw über Lkw bis zum Traktor - sowie die Beseitigung umgestürzter Bäume. Meldungen über Verletzte lagen zunächst nicht vor.