Erstellt am 14. Januar 2011, 11:01

Starkregen - ZAMG meldet neue Rekorde. Der Starkregen der vergangenen Tage hat für neue Niederschlagsrekorde gesorgt, meldete die ZAMG am Freitag: 160 mm gingen zwischen Mittwochabend und Freitag früh im Tiroler Ort Kössen nieder und auch im Salzkammergut fielen stellenweise über 100 mm.

 |  NOEN, BilderBox.com
"Für Jänner ein extremes Ereignis, wie es in den Nordalpen nur etwa alle 25 punktuell sogar nur 50 Jahre einmal vorkommt", betonte Johanna Nikitsch, Klimatologin an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Wien.

In den vergangenen 70 Jahren hat es im oberösterreichischen Mondsee innerhalb eines Jänner-Tages noch nie so viel geregnet wie am Donnerstag. "Insgesamt wurden 88,7 mm gemessen, der alte Rekord von 68 mm aus dem Jänner 1944 wurde quasi pulverisiert", so Nikitsch. Weiter im Süden wurden noch größere Mengen registriert. In Bad Ischl fielen an einem Tag knapp über 100 mm, was im Jänner im Schnitt alle 25 bis 30 Jahre einmal auftritt.

In Windischgarsten (OÖ) wurde der Jänner-Rekord mit 89 mm aus dem Jahr 1974 eingestellt. In Lunz am See (NÖ, 70 mm) gab es im Jänner zuletzt 2007 mit 74 mm mehr Niederschlag. Den absolut höchsten Wert stellte Kössen (T) auf, wo binnen 24 Stunden 113 und innerhalb von zwei Tagen 160 mm Regen fielen.

In den Tallagen brachte der starke Regen die letzten Schneereste vielfach zum Schmelzen. Bis über das Wochenende hinaus bleibt es mit Höchstwerten bis 15 Grad ausgesprochen mild, sodass es selbst für jene Regionen, wo jetzt noch etwas von der weißen Pracht liegt, langsam knapp wird.