Erstellt am 14. November 2013, 12:57

Suchtgifthändler festgenommen. Einen Schlag gegen die Suchtmittelkriminalität erzielten Beamte des Landeskriminalamtes Burgenland.

Ein 39-jähriger Bulgare und sein Komplize – ein 57-jähriger Niederösterreicher – stehen im dringenden Tatverdacht zwischen Anfang Oktober bis Anfang November ca. zwei Kilogramm Rohopium (= harte Droge) aus Bulgarien nach Österreich eingeführt bzw. die Einfuhr über bisher unbekannte Täter in Auftrag gegeben zu haben.

Ein Kilogramm der Droge bei Festnahme sichergestellt

Durch die erfolgreichen Observationsmaßnahmen der burgenländischen Beamten konnten die Verdächtigen am Montag festgenommen werden. Dabei konnte ein Kilogramm Rohopium vom Bulgaren sichergestellt werden.

Bei der angeordneten Hausdurchsuchung an der Wohnadresse des Niederösterreichers konnte weiters ca. 90 Gramm Marihuana und Bargeld aus dem Suchtmittel-Handel sichergestellt werden. Der 57-Jährige befand sich zum Zeitpunkt der Tathandlung und der Festnahme wegen Betrugsdelikten in elektronisch überwachten Hausarrest. Beide Verdächtige wurden in die Justizanstalt Josefstadt gebracht.