Erstellt am 05. Dezember 2013, 23:19

Südafrikas Ex-Präsident Nelson Mandela gestorben. Der frühere südafrikanische Präsident, Freiheitsheld und Anti-Apartheids-Kämpfer Nelson Mandela ist am Donnerstag im Alter von 95 Jahren gestorben. Das teilte der Präsident des Landes, Jacob Zuma, in einem landesweiten TV-Auftritt mit.

Der Friedensnobelpreisträger ist weltweit ein Symbol für gewaltlosen Widerstand gegen ein Unrechtsregime. 1993 hatte er den Friedensnobelpreis erhalten.
"Unsere Nation hat ihren größten Sohn verloren", so Zuma am Donnerstag in der Nacht in einer TV-Ansprache. Mandela sei friedlich dahingeschieden. "Mandela brachte uns zusammen und zusammen nehmen wir Abschied von ihm", sagte Zuma.

Mandela war im Sommer wegen einer schweren Lungenentzündung im Medi-Clinic-Heart-Krankenhaus in der südafrikanischen Hauptstadt behandelt worden. Seine letzten Wochen hatte der Friedensnobelpreisträger im Kreis seiner Familie verbracht.

Wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheidsystem hatte Mandela 27 Jahre lang in Haft gesessen. 1994 wurde er erster Präsident des demokratischen Südafrikas. Zuma hatte seinen Vorgänger als "Vater der Demokratie" bezeichnet. Mandela ebnete den Weg zur Aussöhnung von Schwarzen und Weißen in seinem Heimatland.