Erstellt am 02. Mai 2012, 12:15

Tag der Feuerwehr - Burgenlands Einsatzkräfte treten vor den Vorhang. 88.599 Stunden waren burgenländische Feuerwehren im Vorjahr nach Unfällen, bei Bränden und bei anderen Hilfeleistungen im Einsatz.

 |  NOEN
Mit 6.625 Ausrückungen war 2011 laut Aufzeichnungen des Landesfeuerwehrverbandes das bisher drittstärkste Jahr in der Verbandsgeschichte. Am kommenden Sonntag, 6. Mai, sollen bei zahlreichen Veranstaltungen zum "Tag der Feuerwehr" landesweit die Helfer vor den Vorhang gebeten werden.
 
Anlass für die bereits traditionelle Leistungsschau ist das Fest des Heiligen Florian, dessen Namenstag am 4. Mai gefeiert wird. Am "Tag der Feuerwehr" präsentieren sich die 319 freiwilligen Orts- und Stadtfeuerwehren und die sieben freiwilligen Betriebsfeuerwehren auf vielfältige Weise der Bevölkerung. Auf dem Programm stehen Einsatzübungen und Geräteschauen, viele Wehren halten einen Tag der offenen Tür ab.
 
Im Vorjahr haben Burgenlands Feuerwehren laut ihrer Einsatzstatistik 250 Menschen aus unmittelbarer Lebensgefahr und aus Notlagen gerettet. Sachwerte im Ausmaß von Zig-Millionen seien nach Angaben des Landesfeuerwehrverbandes vor der Zerstörung bewahrt worden. Zudem konnten die Einsatzkräfte in anderen Fällen zumindest das Ausmaß des Schadens gering halten.
 
Zum "Tag der Feuerwehr" gehört auch das "Florianiheft", das in einer Auflage von 100.000 Stück gedruckt und an die Haushalte verteilt wird. Die heurige Ausgabe befasst sich mit dem "Brandschutz im Eigenheim": Brände im Wohnbereich hatten im Zeitraum von November 2010 bis März dieses Jahres deutlich zugenommen.