Erstellt am 11. November 2016, 12:36

von Redaktion bvz.at

AK Burgenland warnt vor Inkasso-Schreiben. Im Burgenland kursieren neuerlich unseriöse Inkasso-Schreiben.

Faksimile  |  AK Burgenland

Eine „TEMY BV INKASSO“ droht mit der Einleitung eines gerichtlichen Mahnverfahrens, wenn die Forderung in Höhe von €228,49 nicht bezahlt wird. Um Konsumenten zu einer raschen Zahlung zu bewegen, wird in dem Schreiben darauf hingewiesen, dass in diesem Fall erhebliche Mehrkosten entstehen würden.

Eva Schreiber von der Konsumentenberatung der Arbeiterkammer Burgenland rät: „Lassen sie sich von den Drohungen nicht einschüchtern und bezahlen sie nicht!“

An der in dem Schreiben angeführten Grazer Adresse gibt es die Firma nicht. Die auf dem Zahlschein aufgedruckte IBAN gehört zu einer Bank in den Niederlanden.