Erstellt am 27. Dezember 2013, 10:33

Ungarische Polizei verfolgte Schlepper. Polizisten aus Ungarn haben am gestrigen Stefanitag einen mutmaßlichen Schlepper von Ungarn nach Österreich verfolgt.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Der 42-Jährige, der offenbar vier Männer illegal nach Österreich bringen wollte, hatte sich zuvor mehreren Anhalteversuchen widersetzt, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag mit. Bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) klickten die Handschellen.

Die Beamten aus Ungarn waren nach einem Hinweis dem Pkw mit französischem Kennzeichen auf der Autobahn M1 gefolgt. Da der Lenker nicht anhielt, forderten die Polizisten Kollegen aus Österreich zur Unterstützung an. Auf der Ostautobahn (A4) konnten die burgenländischen Beamten den Autofahrer schließlich stoppen.

Der 42-jährige Ungar wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum nach Eisenstadt gebracht. Die vier geschleppten Männer - zwei Syrier und zwei Eritreer - wurden ins Competence Center, ebenfalls in Eisenstadt, gebracht.

Auch 13 unrechtmäßig aufhältige Personen, die während der Weihnachtsfeiertage im Bezirk Neusiedl am See aufgegriffen wurden, wurden in das Competence Center gebracht. Sie stammen vorwiegend aus dem nordafrikanischen Raum, so die Exekutive in einer Aussendung.