Erstellt am 16. August 2012, 12:09

Verdächtiger nach Autodiebstahl in Wien auf S1 festgenommen. Pole sollte BMW im Wert von 20.000 Euro außer Landes bringen, er wurde aber bei der Raststation Schwechat aufgegriffen.

www.BilderBox.com
Einen mutmaßlichen Autoschieber haben Polizisten am Dienstag auf der Wiener Außenring Schnellstraße (S1) bei der Raststation Schwechat (Bezirk Wien-Umgebung) aus dem Verkehr gezogen. Beamte stellten bei einer Überprüfung fest, dass der 28-jährige Mann mit einem zwei Tage zuvor in Wien gestohlenen 5er BMW unterwegs war, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Donnerstag.

Der Wert des Autos wurde mit etwa 20.000 Euro beziffert. Bei dem Verdächtigen handle es sich um den "klassischen Übersteller", so ein rund Ermittler der Soko Kfz. Der Pole habe bereits bei der Anreise gewusst, dass er einen gestohlenen Wagen übernehmen und außer Landes bringen soll. Der 28-Jährige wurde in die Justizanstalt Wien-Josefstadt gebracht.