Erstellt am 01. März 2016, 15:24

von LPD Burgenland

Verkehrsabteilung kontrollierte am Wochenende. Am Wochenende (27./28. Februar) führte die Landesverkehrsabteilung Burgenland eine Schwerpunktaktion durch – laut einer Aussendung "mit dem Fokus auf Geschwindigkeitskontrollen bzw. Alko/und Suchtgiftlenker".

 |  NOEN, Bilderbox
Im Bezirk Oberwart wurde ein 31-jähriger Lenker zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Im Zuge der Anhaltung stellten die Beamten fest, dass der Lenker während der Fahrt einen Joint rauchte. Im Fahrzeug wurden drei weitere Joints vorgefunden ( und unten).

Eine amtsärztliche Untersuchung ergab, dass der Lenker zum Zeitpunkt der Anhaltung in einem durch Suchtgift beeinträchtigten Zustand war. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Bei einer Nachschau an seiner Wohnadresse wurden ca. 220 Gramm Cannabiskraut sichergestellt.
 
Ein alkoholbeeinträchtigter 21-jähriger Lenker verweigerte den Alkomattest. Der Führerschein konnte ihm nicht abgenommen werden, da ihm dieser vor einiger Zeit wegen Lenkens eins Kfz. in einem durch Suchtgift beeinträchtigten Zustand bereits entzogen worden war.


Bilanz:

315     Alkovor/Alkomattests
7          Kfz-Lenker waren alkoholisiert
3          Führerscheinabnahmen
1          Lenker war durch Suchtgift beeinträchtigt
1187   Radaranzeigen
51       Organmandate