Erstellt am 01. September 2013, 21:11

Vier Lkw-Diebe geschnappt. Beamte des Landeskriminalamtes OÖ haben vier Lkw-Diebe im Burgenland geschnappt.

Sie nahmen sie fest, bevor sie mit ihrer Beute im Wert von 110.000 Euro nach Ungarn ausreisen konnten. Das berichtete die Pressestelle der Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Aussendung am Sonntag.

Die Kriminalisten waren mit internationalen Ermittlungen in einem anderen Fall befasst, als sie auf eine ungarische Tätergruppe stießen. Die vier Männer im Alter zwischen 31 und 51 Jahren werden verdächtigt, am 26. August in Schwechat in Niederösterreich einen Sattelaufleger gestohlen zu haben. Sie sollen den mit 24 Tonnen Waren verschiedener Art beladenen Anhänger vom Zugfahrzeug abgekoppelt und an eine eigene Zugmaschine angehängt haben. Zur Tarnung montierten sie ein gefälschtes ungarisches Kennzeichen.

Noch bevor das Quartett über den Grenzübergang Deutschkreuz im Bezirk Oberpullendorf nach Ungarn ausreisen konnte, wurden sie von den Beamten angehalten und festgenommen. Der Aufleger samt Ladung wurde den Eigentümern wieder zurückgegeben. Die Verdächtigen sitzen in der Justizanstalt Korneuburg.