Erstellt am 16. Juli 2011, 13:37

Vier Verletzte bei Motorradunfällen. Vier zum Teil schwer verletzte Motorradfahrer sind die Bilanz dreier Unfälle, die sich Freitagnachmittag und Samstagfrüh auf Burgenlands Straßen ereignet haben.

 |  NOEN, www.picturenews.at
Samstag gegen 9.00 Uhr früh wollte ein Biker in Mattersburg ein Auto überholen, streifte dabei einen am Fahrbahnrand parkenden Pkw und kam zu Sturz, berichtete die Polizei Mattersburg.

Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und musste mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Seine auf dem Sozius sitzende Beifahrerin kam mit leichteren Verletzungen davon. Das Paar war erst Minuten zuvor mit seinem Motorrad in den Urlaub aufgebrochen.

Ebenfalls Samstag früh erlitt ein Zeitungsausträger auf einem Kleinmotorrad in Eisenstadt bei einem Unfall mit einem Autobus schwere Verletzungen. Der 35-jährige indische Staatsbürger war um 4.30 Uhr auf der Ruster Straße unterwegs und wurde von einem Busfahrer, der von einer Seitenstraße in die Ruster Straße einbiegen wollte übersehen. Der Mofa-Fahrer kam zu Sturz und musste mit schweren Verletzungen ins nahe Krankenhaus gebracht werden.

Bereits am Freitagnachmittag ereignete sich im Bezirk Oberpullendorf ein schwerer Verkehrsunfall mit Motorrad-Beteiligung. Ein 42-jähriger Biker aus Draßmarkt krachte auf der B 50 zwischen Oberpullendorf und Steinberg/Dörfl in einen links abbiegenden Pkw. Er habe gedacht, der Pkw wolle ein weiteres vor ihm fahrendes Auto überholen und habe deshalb zum Überholvorgang angesetzt, gab der verunfallte Motorradfahrer gegenüber der Polizei an. Der Verletzte wurde mit dem Notarzt ins Krankenhaus Oberpullendorf gebracht. Am Pkw entstand nur leichter Sachschaden.