Erstellt am 08. Dezember 2012, 11:41

Vier Verletzte bei Verkehrsunfällen. Bei drei Verkehrsunfällen in den Bezirken Oberpullendorf, Oberwart und Güssing sind am Freitagabend vier Personen verletzt worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Ein 17-jähriger Schüler war mit seinem Pkw bei Großwarasdorf (Bezirk Oberpullendorf) auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Sein Wagen überschlug sich und landete schließlich auf dem Dach in einem Feld. Der Bursche wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Oberpullendorf gebracht, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Samstag, mit.

Auch in Kohfidisch (Bezirk Oberwart) kam es aufgrund des Schneefalls zu einem Unfall. Ein 33-jähriger Arbeiter geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und krachte gegen den Wagen eines 70-jährigen Pensionisten und dessen Ehefrau. Die beiden wurden leicht verletzt, der Arbeiter kam ohne Blessuren davon.

Ebenfalls leicht verletzt wurde ein 64-jähriger Mann bei Heugraben (Bezirk Güssing). Der Autofahrer war aus zunächst unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Während ein ihm entgegenkommender Pkw-Lenker noch ausweichen konnte, kam es mit dem nachfolgenden Fahrzeug zum Crash. Dieses Auto wurde durch den Anprall jedoch zurückgeschleudert und kollidierte mit einem weiteren Pkw.

Der 64-Jährige wurde mit der Rettung ins Spital nach Güssing gebracht. Alle anderen Beteiligten kamen unverletzt davon. Die Feuerwehren Heugraben und Stegersbach waren mit 29 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Der Schneefall bescherte besonders den Feuerwehren in den Bezirken Güssing und Jennersdorf eine einsatzreiche Nacht, hieß es von der Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ). "Samstag früh hatten wir vier Feuerwehren im Bezirk Jennersdorf im Einsatz. Insgesamt waren es seit Freitagabend etwa 20 Fahrzeugbergungen", so ein Sprecher der LSZ.