Erstellt am 25. März 2012, 10:49

Vier Verletzte bei Verkehrsunfällen. Bei Verkehrsunfällen im Burgenland sind am Samstag vier Personen verletzt worden. Im Bezirk Neusiedl am See mussten die Einsatzkräfte zweimal ausrücken:

 |  NOEN
In Potzneusiedl prallte gegen 17.00 Uhr ein 70-jähriger Pensionist mit seinem Fahrzeug gegen die Leiteinrichtungen, so die Sicherheitsdirektion Burgenland am Sonntag. Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Wenige Stunden zuvor kam eine 52-jährige Pkw-Lenkerin aus Ungarn bei Neusiedl am See aus zunächst unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und geriet auf das Bankett. Der Wagen der Frau überschlug sich und kam auf der Seite der Fahrertür zum Stillstand, hieß es von der Polizei. Passanten stellten das Auto der Ungarin wieder auf die Räder und befreiten sie aus dem Fahrzeug. Die Lenkerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde mit der Rettung ins Spital nach Frauenkirchen gebracht.

Ebenfalls im Krankenhaus landeten Samstagnachmittag zwei Jugendliche im Bezirk Oberpullendorf: Ein 15-jähriger Schüler prallte in Lockenhaus mit seinem Mofa gegen ein Verkehrszeichen und stürzte. Sein 14-jähriger Mitfahrer und er wurden bei dem Unfall verletzt. Die beiden Burschen wurden an Ort und Stelle von der Gemeindeärztin und einem First Responder (speziell ausgebildeter Notfallsanitäter, Anm.) erstversorgt und anschließend ins Oberpullendorfer Spital gebracht.