Erstellt am 15. Mai 2011, 12:43

Zehn Verletzte bei Verkehrsunfällen am Wochenende im Burgenland. Bei Verkehrsunfällen sind am Wochenende im Burgenland seit Samstagnachmittag zehn Menschen verletzt worden.

 |  NOEN
Bei Großhöflein (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) erfasste eine Triebwagengarnitur den Pkw eines Wieners, der auf der von einem Unwetter vermurten Straße nicht anhalten konnte. In Marz (Bezirk Mattersburg) lief ein Achtjähriger auf die Fahrbahn und wurde von einem Auto erfasst. Zwischen Winden (Bezirk Neusiedl am See) und Kaisersteinbruch überschlug sich ein Lenker mit seinem Pkw. Bei drei weiteren Unfällen erlitten sieben Personen leichte Verletzungen.

Zur Kollision mit dem Zug in Großhöflein kam es gegen 15.40 Uhr: Der 38-jährige Wiener war von der Motocrossstrecke auf einem Güterweg zur B16 unterwegs. Auf einem Anhänger transportierte er dabei sein Zweirad. Nach einem Gewitter mit Hagel und starkem Regen war die Straße vermurt. An einer Eisenbahnkreuzung schlitterte der Wagen deshalb trotz Bremsung auf die Schienen. Er wurde von einem Triebwagen erfasst, weggeschleudert und blieb neben dem Gleiskörper am Dach liegen, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Sonntag.

Der Lenker konnte selbst aus dem Wrack klettern. Ein anderer Autofahrer leistete Erste Hilfe. Der Verunglückte wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Pkw und Anhänger wurden bei dem Unfall zerstört. An der Zugsgarnitur entstand leichter Schaden, die Passagiere blieben unverletzt.

Eine Schrecksekunde erlebte am Samstag eine 18-Jährige, als sie mit ihrem Pkw in Marz unterwegs war. Zwischen parkenden Autos lief plötzlich ein achtjähriger Bub auf die Fahrbahn. Die Frau, die mit Tempo 30 unterwegs war, konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Schüler fiel auf die Fahrbahn und erlitt laut Sicherheitsdirektion schwere Verletzungen. Ein Notarztwagen brachte ihn in das Krankenhaus Eisenstadt.

Alarm für die Einsatzkräfte gab es Samstagabend auch im Bezirk Neusiedl: Zwischen Winden und Kaisersteinbruch überschlug sich ein Pkw. Eine Person wurde dabei verletzt. Glimpflich für die Beteiligten endete ebenfalls am Abend ein Unfall zwischen Kotezicken und Kohfidisch: Vier Personen wurden mit leichten Blessuren in die Unfallambulanz des Krankenhauses Oberwart gebracht.

Zwei Leichtverletzte forderte nach Angaben der Landessicherheitszentrale Burgenland heute, Sonntagfrüh, ein Unfall auf der A4, der sich auf Höhe der Ausfahrt Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) ereignete. Kurz nach 10.00 Uhr mussten die Helfer dann im Bezirk Eisenstadt-Umgebung ausrücken: Nach einem Verkehrsunfall auf der B16 zwischen Siegendorf und der Staatsgrenze bei Klingenbach wurde ein Verletzter in die Unfallambulanz nach Eisenstadt gebracht.