Erstellt am 29. Januar 2015, 11:16

von APA/Red

57-Jähriger nach Einbruch in Gasthaus festgenommen. Burgenländische Polizisten haben am Mittwoch einen 57-jährigen Niederösterreicher festgenommen, der unmittelbar zuvor einen Einbruch in ein Gasthaus im steirischen Bezirk Bruck-Mürzzuschlag begangen haben soll.

Auf sein Konto sollen seit 2014 mindestens zehn Einbrüche vorwiegend in Gasthäuser in Niederösterreich, in der Steiermark sowie in Oberösterreich und im Burgenland gehen, so die Polizei am Donnerstag.

Im Zuge der Ermittlungen forschten die Beamten zwei mutmaßliche Mittäter des Niederösterreichers im Alter von 43 und 48 Jahren aus. Sie sollen als Hehler das Diebesgut verkauft haben, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland. Bei Hausdurchsuchungen in deren Häusern seien eine Vielzahl an gestohlenen Gegenständen und Einbruchswerkzeug sichergestellt worden.

Die Höhe des entstandenen Schadens stand zunächst nicht fest, dürfte sich laut Exekutive aber im fünfstelligen Euro-Bereich bewegen. Der mehrfach vorbestrafte Niederösterreicher wurde in eine Justizanstalt gebracht. Weitere mögliche Tatorte des Verdächtigen sollen überprüft werden. Die beiden Komplizen wurden angezeigt