Erstellt am 30. Mai 2011, 11:35

Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfällen. Am Sonntagnachmittag sind bei zwei Verkehrsunfällen im Bezirk Neusiedl am See und im Bezirk Mattersburg zwei Jugendliche schwer verletzt worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Ein 14-jähriger Bursche aus Andau (Bezirk Neusiedl am See) krachte bei einer Fahrt mit seinem Mofa in seiner Heimatgemeinde mit einem Pkw zusammen. Der Schüler wurde auf die Wundschutzscheibe geschleudert und stürzte auf die Fahrbahn, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Montag.

Der Schwerverletzte musste nach der Erstversorgung in die Unfallambulanz Frauenkirchen und später in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht werden. Am Pkw entstand erheblicher, am Mofa nur leichter Sachschaden, hieß es von der Polizei.

Im Bezirk Mattersburg, bei Antau, kam es wenige Stunden später zu einem weiteren Verkehrsunfall: Ein 18-jähriger Mann aus Eisenstadt kam mit seinem Pkw auf der B 50 aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen die Böschung. Seine Beifahrerin, eine 16-jährige Schülerin aus Forchtenstein, wurde aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass das Mädchen nicht angegurtet war.

Die 16-Jährige und der leicht verletzte Pkw-Lenker wurden in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden.