Erstellt am 03. September 2012, 02:00

Zweiter BAWAG-Prozess nach Sommerpause fortgesetzt. Die zweite Auflage des BAWAG-Strafprozesses geht am Montag im Großen Schwurgerichtssaal des Wiener Landesgerichts nach einer mehrwöchigen Pause im August weiter.

Der mitangeklagte Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner ist erneut geladen. Ob Elsner diesmal kommt, ist nach Angaben seines Anwalts Jürgen Stephan Mertens allerdings noch offen. Der 77-Jährige halte sich zur Kur im deutschen Bad Reichenhall auf. Bisher war Elsner beim zweiten BAWAG-Prozess unter Verweis auf seine angeschlagene Gesundheit nicht dabei. Ob Elsner überhaupt je zum zweiten BAWAG-Prozess kommt, bleibt also damit offen. Elsner ist ja schon im ersten Prozess rechtskräftig wegen Untreue zur Höchststrafe von zehn Jahren verurteilt, wovon er viereinhalb Jahre abgesessen hat, bis er vergangenen Sommer aus gesundheitlichen Gründen für haftunfähig erklärt worden war und entlassen wurde. Im zweiten BAWAG-Strafprozess ist Elsner nur wegen einer Subsidiaranklage der BAWAG mitangeklagt - die Staatsanwaltschaft hatte auf eine neuerliche Anklage verzichtet.