Krensdorf

Erstellt am 02. Januar 2018, 10:54

von BVZ Redaktion

Burgenländische Könige besuchten die Hofburg. Mädchen und Burschen aus Krensdorf zu Gast beim Bundespräsidenten. Hunderte Sternsinger im Land unterwegs.

Sternsinger aus Krensdorf zu Gast in der Hofburg. Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Gattin Doris Schmidauer erhielten kürzlich Besuch von mehr als 40 Sternsingern aus ganz Österreich – darunter war auch eine Gruppe aus dem Burgenland.  |  Peter Kubelka

Besonderen Besuch erhielt Bundespräsident Alexander Van der Bellen kurz vor dem Jahreswechsel in der Wiener Hofburg: „Heilige Könige“ aus ganz Österreich überbrachten ihren Segen an den Bundespräsidenten und seine Gattin Doris Schmidauer.

Bischof Zisfkovics: „Gelebte Solidarität“

Unter den rund 40 Sternsingern fand sich auch eine Delegation aus dem Burgenland: Für die sieben Mädchen und Burschen aus Krensdorf war der Besuch in der Hofburg ebenfalls ein bewegendes Erlebnis.

Van der Bellen würdigte den Einsatz und das Engagement der jungen Spendensammler und erinnerte an die Worte von Papst Franziskus, der die Sternsinger als „Botschafter der Armen und Notleidenden“ bezeichnet hatte. Im Namen der Katholischen Jungschar bedankte sich Vorsitzende Christina Pfister für die Unterstützung der Aktion. Österreichweit sind dieser Tage wieder rund 85.000 Kinder als Sternsinger unterwegs. Mehr als 500 Hilfsprojekte in den Armutsregionen der Welt werden unterstützt.

Auch im Burgenland stellen sich viele in den Dienst der guten Sache. Dafür dankt auch Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics: „Papst Franziskus betont immer wieder, dass wir aufgerufen sind, Solidarität zu leben. Die vielen Kinder und Jugendlichen als Sternsingerinnen und Sternsinger leben mit ihrem großartigen Einsatz genau diese Solidarität.“