Erstellt am 06. April 2016, 05:54

von Michaela Fleck-Regenfelder

120.000 lesen die BVZ. 5.000 neue Leser im vergangenen Jahr und ein stabiler zweiter Platz – hinter der Krone – für die BVZ im Burgenland.

 |  NOEN, Manuela Praschak/Klaus Vogelauer
Prognosen macht sie keine. Sie zählt Leser. Sie rechnet Reichweiten aus. Und: Sie sagt jedes halbe Jahr, wie es mit Österreichs Mediennutzung aussieht.

„Stabil“, sagt Petra Roschitz, Geschäftsführerin von Österreichs größter Mediennutzungsstudie, zur jüngsten Ausgabe der Media-Analyse, kurz: MA. 69,6 Prozent lesen demnach 2015 allein im Burgenland täglich eine Tageszeitung. Und 39,6 Prozent lesen jede Woche die BVZ.

41,3 Prozent im Burgenland

In absoluten Zahlen sind das 99.000 Leserinnen und Leser pro Ausgabe. Gemeinsam mit ihrer Schwesternzeitung, der NÖN, kommt die BVZ im Burgenland auf 103.000 oder 41,3 Prozent.

Nach wie vor auf Platz 1 unter Burgenlands Kaufzeitungen: die Krone mit 47,6 Prozent, hinter der BVZ der Kurier (15,8), Presse (4,1) und Standard (3,6 Prozent). In ganz Österreich sind es 120.000, die wöchentlich die BVZ lesen. 2014 waren es österreichweit 117.000, burgenlandweit 94.000 BVZ-Leser.

Für die Media-Analyse 2015 wurden 15.544 Interviews zwischen Jänner und Dezember vergangenen Jahres geführt.