Erstellt am 22. Oktober 2012, 12:18

19 Prozent der Österreicher wollen einen neuen Job. Fast jeder fünfte Österreicher will einen neuen Job, geht aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK hervor.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Demnach gaben 19 Prozent der Befragten an, aktiv auf Jobsuche zu sein oder konkret an berufliche Veränderungen zu denken, heißt es in einer Pressemitteilung von Montag. Jeder zweite lese die Stellenangebote in den Tageszeitungen bzw. im Internet. 35 Prozent gaben an, die Stellenangebote manchmal zu lesen, 15 Prozent regelmäßig. Zu den regelmäßigen Lesern zählten vor allem Jüngere in der Altersgruppe 20 bis 39 Jahre. Auch der Bildungsgrad spielt eine Rolle: 61 Prozent der Akademiker und 41 Prozent der Pflichtschulabsolventen gaben an, sich die Stellenangebote in Tageszeitungen oder im Internet anzusehen. Bei den Arbeitssuchenden gaben 89 Prozent an, die Inserate regelmäßig zu lesen, und 40 Prozent manchmal.

Frauen suchten "allen Warnungen über die 'Teilzeit-Falle' zum Trotz" vermehrt nicht nach einer Vollzeitstelle, sondern möchten - zumindest solange sie unter 40 Jahre alt seien - in Teilzeit oder geringfügig beschäftigt arbeiten, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Befragt worden seien 1.600 Personen repräsentativ für die österreichische Gesamtbevölkerung ab 15 Jahren.