Erstellt am 09. September 2013, 12:11

750 Kinder in 13 Jahren. Vor 13 Jahren, im Jahr 2000, ist im Burgenland das öffentliche Kinderwunschzentrum im Krankenhaus Oberpullendorf installiert worden.

Wenn es auf natürlichem Weg mit der Familienplanung nicht funktioniert, können sich Paare an Spezialisten wenden. Im Burgenland wurden seit der Gründung 1.800 Paare betreut, mehr als 1.600 künstliche Befruchtungen durchgeführt und 750 Kinder geboren, berichtete heute, Montag, Gesundheitslandesrat Peter Rezar (SPÖ) bei einer Pressekonferenz vor Ort.

Das Kinderwunschzentrum hat auch in den Spitälern in Oberwart und Güssing Ambulanzen stationiert. Der Großteil der Paare ist im Burgenland zu Hause, die Ambulanzen werden auch von Steirern in Anspruch genommen.