Erstellt am 29. April 2016, 11:50

von Presseaussendung

Burgenländisches Team ist Bundessieger. Der Ablauf des Bundeswettbewerbs in Klagenfurt war spannend wie ein Krimi.

 |  NOEN, zVg

In einem zweitägigen Wettstreit mit den LandessiegerInnen aus ganz Österreich qualifizierte sich das burgenländische Team gemeinsam mit Salzburg und Tirol für die Finalrunde. 

Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Tirol entschieden bei einem nervenzermürbenden Stechen nach der letzten Runde die BurgenländerInnen schließlich den Gesamtsieg für sich und konnten wertvolle Preise mit nach Hause nehmen. Platz zwei erging an Tirol, Salzburg erreichte Platz drei.
 
Die Gewinnerinnen stammen aus den Vertreterinnen aller Schultypen (NMS, Berufsschule, AHS-Oberstufe, AHS-Unterstufe, BMS, BHS) und kommen aus verschiedenen Landesteilen.

Sie qualifizierten sich für die Teilnahme am Bundesquiz beim Landesfinale der Pädagogischen Hochschule Burgenland, das Anfang April in der WKO in Eisenstadt über die Bühne ging.
 

x  |  NOEN, zVg


Die Namen der Gewinner:

Alexander König, NMS Rudersdorf

Thomas Babonich, Berufsschule Eisenstadt

Paul Jandrisics, BORG Güssing

Sebastian Limbeck, Gymnasium Neusiedl

Alexander Selenic, Zweijährige Wirtschaftsfachschule Steinberg

Anna Sophie Halbritter, Pannoneum Neusiedl