Erstellt am 01. April 2011, 11:40

BVZ & NÖN: 776.000* Leserinnen und Leser. Die aktuelle Veröffentlichung der Media-Analyse 2010 weist wieder erfreuliche Werte für die Verlagsprodukte des NÖ Pressehauses auf. (15.984 Interviews, Erhebungszeitraum Jänner bis Dezember 2010)

Die NÖN landet österreichweit wiederbei einem Spitzenwert von 651.000 (9,2 %**) Leserinnen und Lesern.
„Dies ist ein Beweis dafür, dass die geballte Information unserer Kaufzeitungen vom Leser geschätzt wird“, so Erster Chefredakteur Prof. Harald Knabl.
 
Im Heimmarkt Niederösterreich erreicht die NÖN laut jüngster Media-Analyse 592.000 (43,4 %***) Leserinnen und Leser.
 
Die BVZ liegt als Kaufwochenzeitung österreichweit bei 134.000  (1,9 %****) Leserinnen und Lesern.
Im Heimmarkt Burgenland erreicht die BVZ mit 110.000 (44,9 %*****) Leserinnen und Lesern wiederum einen Spitzenwert.
 
Das Kombiangebot NÖN und BVZ hält bei 776.000 (10,9 %*) Leserinnen und Lesern.
 
Prof. Knabl freut sich auch über die Ergebnisse im Bereich der Veröffentlichung der Altersschichten: „Qualität und Inhalt werden von unseren treuen Leserinnen und Lesern genauso geschätzt wie von der Werbewirtschaft, wo wir uns klar von den Untiefen der Gratisblätter unterscheiden.
 
Als Ausblick im Verlagsbereich gibt es drei Schwerpunktsetzungen:
  1. Abschluss eines intensiven, internen Qualitäts- und Strategieprozesses.
  2. Erweiterung des Angebots für Mitarbeiter der in Österreich in dieser Größe einmaligen NÖN und BVZ Akademie.
  3. Für den Werbemarkt neue Angebote im Bereich der Specials.
 
MA 2010: Feldzeit Jänner bis Dezember 2010.
* Schwankungsbreite 0,5 %; ** Schwankungsbreite 0,4 %; *** Schwankungsbreite 2 %;  
**** Schwankungsbreite 0,2 %; ***** Schwankungsbreite 3,1 %