Erstellt am 06. Januar 2013, 22:05

Deutsch warnt vor mehr Antisemitismus. Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, Oskar Deutsch, warnt vor stärker werdendem Hass gegen Juden - in Österreich aber auch in einigen anderen Staaten der EU.

 "Antisemitische Vorfälle nehmen zu", sagt Deutsch. Die IKG verzeichnete zuletzt eine Verdoppelung antisemitischer Attacken in Österreich. 135 Vorfälle wurden der Kultusgemeinde 2012 gemeldet, 2011 waren es 71. Sehr gefährlich sei der Antisemitismus, so Deutsch, in Ungarn, Schweden, Norwegen, Finnland, Frankreich und Griechenland. In Ungarn veranlasse die Verfolgung von Juden bereits Familien, nach Österreich zu emigrieren. Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl habe der IKG versprochen, zu helfen. "Allein, dass es das Angebot von Wien gibt, zeigt, wie bedrohlich die Lage ist, und dass wir etwas machen müssen", so Deutsch. Er erwartet von der österreichischen Regierungsspitze, EU-Vertretern und der Zivilgesellschaft einen "Aufschrei" gegen zunehmenden Antisemitismus.