Erstellt am 16. Juli 2012, 09:15

Die Fledermaus - Kritik. Immer wieder interessant, was Unterschiedliches über die Produktionen von Mörbisch zu hören und zu lesen ist. Auch diesmal. Dabei ist die Frage ja nur: Gelingt das Spektakel?

 |  NOEN, LICHTSTARK.COM
Es ist zum Abschied von Intendant Harald Serafin mehr als gelungen.
Im sehr schönen Bühnenbild von Amra Bergman-Buchbinder hat Helmuth Lohner das große Werk von Johann Strauß klug und stringent inszeniert. Dazu fasziniert er mit fast achtzig als überaus gelenkiger und pointierter Frosch. Alexandra Reinprecht als Rosalinde, Daniela Fally als Adele und Herbert Lippert als Eisenstein begeisterten auf je ihre Weise. Vater und Sohn Serafin – als Gefängnisdirektor und als Dr. Falke – zeigten viel Familiensinn und große Bühnenpräsenz.

Fazit: Harald Serafins letzter Streich. Das Operettenspektakel am See begeistert.  -TJ-