Erstellt am 15. Dezember 2011, 16:06

Erhöhung der ORF-Gebühren um sieben Prozent fix. Die Erhöhung der ORF-Gebühren um sieben Prozent ab Juni 2012 ist fix. In großkoalitionärer Einigkeit haben die Stiftungsräte des SPÖ- und ÖVP-"Freundeskreises", aber auch der Grüne sowie unabhängige Gremienvertreter für den Antrag von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz gestimmt.

Drei Gegenstimmen kamen wie erwartet von den Vertretern von FPÖ, FPK und BZÖ.

Die Anpassung der Gebühren, die die österreichischen Haushalte einen zusätzlichen Euro pro Monat kostet, soll dem ORF im nächsten Jahr Mehreinnahmen von 20,2 Millionen Euro netto bringen.