Erstellt am 10. November 2015, 11:02

Ewald Tatar rockt den Eisenstädter Schlosspark. Die Überraschung ist perfekt: Nach dem Aus in Wiesen zieht Ewald Tatar mit Lovely Days und Nova Jazz & Blues Night 2016 in den Eisenstädter Schlosspark.

Bereit fürs neue Gelände. Das Paul-Simon-Konzert fiel 2008 wegen Regens aus. Jetzt startet Tatar durch.  |  NOEN, Fotos: Müllner, Millendorfer
Der Abschied aus Wiesen kam unerwartet, aber die Wunsch-Location war rasch bei der Hand: „Der Schlosspark in Eisenstadt ist mir gleich als erstes eingefallen“, sagt Ewald Tatar im Gespräch mit der BVZ. Und jetzt ist es fix: Die Erfolgsformate Nova Jazz & Blues Night und Lovely Days werden am 8. und 9. Juli rund um Schloss Esterházy über die Bühne gehen.

Deep Purple, Porter und Co. live im Park

Nachdem der Wiesen-Vertrag zwischen der Bogner Veranstaltungs GmbH und Ewald Tatars Skalar-Music Ende September überraschend aufgelöst wurde (die BVZ berichtete), musste man sich auf die Suche nach einem neuen Veranstaltungsort machen. Für die Konzerte in Eisenstadt wurden auch bereits die ersten Top-Acts angekündigt: Gregory Porter ist bei der Jazz & Blues Night am 8. Juli dabei; mit Deep Purple, Ian Anderson und Ten Years after spielen am 9. Juli echte Legenden auf.

Zwei Festivals bleiben also im Burgenland; die übrigen werden in Wien über die Bühne gehen: die Urban Art Forms (1. Juli), das Two-Days-a-Week-Special (6. Juli) und Harvest of Art (8. Juli) in der Marx-Halle, das Vienna Sunsplash (3. Juli) in der Open-Air-Arena. In Eisenstadt wird indes bereits am logistischen Konzept gebastelt. So ist rund um das Festival zwar kein Camping-Areal vorgesehen, dafür – im Fall der Jazz-Party – aber eine mögliche Nutzung des ehrwürdigen Haydnsaals.

Alle Infos und „Early-Bird-Tickets“ auf www.skalarmusic.at